Demnächst…

  • Wenn eine Kollektion „Indian Song“ heißt,
  • Was wurde eigentlich aus dem BHA 4 %-Schaum von Paula?
  • Muti Face

Produkte

Mein L'OCCITANE Liebling: Immortelle Crème Précieuse

Mein L'OCCITANE Liebling: Immortelle Crème Précieuse

***Sponsored Post*** Manchmal gibt es im Leben kleine oder auch große Wendepunkt, im Dezember war einer für mich. L'OCCITANE hatte mich angesprochen, ob ich bei einer Bloggeraktion in Deutschland mitmachen möchte....
Haarsachen März 2015

Haarsachen März 2015

Derzeit bin ich mit der Fülle an neuen Haarprodukten und chronischem Zeitmangel ein wenig überfordert. Das muss halt alles ausprobiert werden (freut euch auf drei weitere Pflegeserien, zwei Kopfhautseren und...
Mein L'Occitane Lieblingsprodukt - neugierig?

Mein L'Occitane Lieblingsprodukt - neugierig?

*** Sponsored Post *** Ein kleiner Vorgeschmack... aufs Geheimprojekt. Und bevor ihr auf "weiterlesen" klickt, kurz überlegen, welches es sein könnte. Ich freue mich auf Kommentare. Ihr seid übrigens toll, mein nagelneuer Instagram...
Korres Bellflower/Tangerine/Pink Pepper

Korres Bellflower/Tangerine/Pink Pepper

Zwei neue Düfte von Korres. Janne schwärmt immer noch vom Velvet Orris (habe ich auch kürzlich in ihrem Bad entdeckt), mir fehlte noch "mein" Korresduft. Aber einer der beiden neuen,...
QMILK

QMILK

Diesen Beitrag wollte ich schon vor Monaten schreiben, aber wie es dann immer so ist... aber nun: eine Creme mit Hauptbestandteil Milch. Und ein schönes Gesichtsöl. Das Ganze stammt von...

Am Aschermittwoch…

… ist alles vorbei. Natürlich nur bis nächstes Jahr, am 27.2.2014 geht es munter weiter. Wie versprochen noch ein paar Photos. Und ein paar Gedanken zu Karneval. Ich hatte Janne am Samstagsnachmittag per Handy ein Photo aus der Kneipe geschickt… prompte Antwort: so ähnlich stelle ich mir die Vorhölle los. Nun ja, es ist in der Tat etwas ungewöhnlich, wenn nachmittags um fünf die Kneipe voll ist mit verkleideten Leuten, die praktisch ausnahmslos mit einem Kölschglas bewaffnet sind und aus vollem Hals singen.

Aber genau das ist das Tolle daran und weswegen ich jedes Jahr aufs Neue losziehe und drei Tage Auszeit nehme: Kölsche Lieder singen (ich bin textsicher!), tanzen bis die Beine schmerzen, Kölsch trinken, lachen und mit irgendwelchen Leuten ein freundliches Pläuschchen halten. Es ist einfach ein Riesenspaß.

Das einzige Haar in der Suppe sind die Leute, die der Kölner freundlich “Immis” nennt. Die Zugereisten, die Spaß haben offensichtlich mit etwas anderem verwechseln. Ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass eine Runde zusammen tanzen oder schunkeln keine Aufforderung zu weiteren Aktivitäten in dunklen Ecken darstellt? Naja, das hat der Karneval bisher überlebt und wird es auch weiterhin tun.

Und jetzt noch ein paar Impressionen. Mit meinem lieben Kumpel Ralph (er war auch nicht das größte Funkemariechen, das maß 1,95)

CIMG7697

So etwa eine halbe Stunde später tanzend auf dem Tisch

CIMG7708

Samstagnachmittag in der Dönerbude (Wahlspruch “Happy Döner – makes you schöner”) mit zwei Kumpels:

CIMG7743

Mit einer von den vier “Krakenfrauen” – das war ein tolles Kostüm

CIMG7752

Viva Colonia!

CIMG7756

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

5 Kommentare zu Am Aschermittwoch…

  • Steffani Freund

    Ich teile Jannes Annahme, dass so die Vorhoelle aussehen muss.

  • Julia

    Wenn das die Vorhölle ist, wil ich gleich in die Hölle :-) großartig, man spürt die bombige Stimmung richtig

  • Kitti

    Also, ich liebe die alemannische Fasnet sehr und verstehe Dich gut, Irit! Feiern heißt ja nicht, sich besinnungslos zu trinken, sondern mit Freunden Spass zu haben. Dazu kommen dann noch Traditionen und natürlich soll auch der Winter vertrieben werden! Die Hölle stelle ich mir ganz anders vor…

  • Irit

    mich erinnert das mit der Hölle immer an diesen Katholikenwitz…

    Eines Tages kommt der alte Schwerenöter in die Hölle. Er wird von Luzifer persönlich empfangen: “Schönen Tag der Herr. Bier, Wein, Sekt, Limo gefällig?” “Waaas? Das gibt’s hier?” “Ja, all das gibt es hier. Und tolle Weiber, und Tennisplätze, Bars …” “Waaas? So tolle Dinge? Und was noch?” “Discos, Sandstrände, Freizeitecken, Kinos, Puffs, Solarien ….” “Toll! Und was ist hinter der Betonwand da hinten?” “Nichts besonderes. Das geht Sie nichts an.” “Ich will es aber wissen.” “Also gut, hinter der Betonwand brennt ein gewaltiges Feuer.” “Ahaaaa! Also doch!” “Ach, das ist nur für die Katholiken, die wollen es so.”

  • sabine

    Was spricht gegen eine tolle Party und Feiern mit Freunden? Nix !!!!

    Viele Grüße! Sabine

Kommentare erwünscht!