Das gibt es demnächst:

  • Fernsehtipp
  • Regine Schneider: Paul ist tot
  • Eheglück – hört sich toll an, oder?

Tests Gesichtspflege (Serum, Creme,...)

Sisley Supremÿa Yeux La Nuit oder braucht man eine spezielle Augencreme für die Nacht?

Sisley Supremÿa Yeux La Nuit oder braucht man eine spezielle Augencreme für die Nacht?

Erstmal zu mir: ich bin 43, blond und hellhäutig und habe den größten Teil des Jahres recht empfindliche und trockene Haut. Dazu kommt, dass ich beruflich viel reisen muss und...

mesoestetics anti-stress face mask

mesoestetics anti-stress face mask

In den letzten Monaten habe ich nach langer Abstinenz so langsam aber sicher wieder meine Liebe zu Masken entdeckt. Das hängt mit Sicherheit auch damit zusammen, dass die Kinder größer...

Sisley SisleYouth

Sisley SisleYouth

Idiotische Creme-Namen und warum man sich die Cremes doch manchmal anschauen sollte…. Bei mir schlägt jede Emotion direkt auf die Haut – man sieht mir Glück, aber eben leider auch Stress...

Teoxane RHA Serum und Advanced Filler

Teoxane RHA Serum und Advanced Filler

Ich hatte EIGENTLICH eine ganze Zeit keine Lust, etwas neues zu testen. Dann hat mich der Konsumkaiser mit seinen Teoxane-Lobeshymnen so neugierig gemacht, dass ich dann doch wollte. Nun ja,...

Klotz Labs: Contourista, Umbrella und Lumista

Klotz Labs: Contourista, Umbrella und Lumista

Hyaluron satt oder 2 Seren und 1 Spray: Im Projektteam „Meine Haut soll schöner werden“ sind neue Mitarbeiter stets willkommen. Vor einiger Zeit stellten sich gleich 3 Bewerber aus dem Hause...

Gedanken

27.08.2014

27.08.2014 22:02 Ich habe eine neue Mail. Liebe Redaktion, trotz strahlendem Sonnenschein hier in Düsseldorf weihnachtet es bei Cosmétique Active bereits und wir freuen...

Glücksprojekt: Meditation und Tanzen

Mal wieder ein Zwischenstand zum Glücksprojekt. Diesmal mit dem besonderen Aspekt des Wohlfühlens. Ich erwähnte schon, dass ich mich zum ersten...

Glücksprojekt: über das Glück nicht allein zu sein

Im Zuge des Glücksprojekts habe ich über vieles nachgedacht (und werde es mit Sicherheit weiterhin tun) und über eine Sache...

Glücksprojekt: Zwischenstand 04.08.14

Sommer ist eine tolle Zeit. Ich mag gutes Wetter, auf dem Balkon sitzen, in Urlaub fahren, etwas braune Haut haben,...

18.07.2014

Was ich noch mitteilen wollte... Erwähnte ich schon, dass ich Ebay nicht so schlecht finde? Ich habe diese Woche nach intensiver...

Feuilleton

Helene Hegemann kann doch schreiben, oder

der erste Eindruck trog nicht. Axolotl roadkill war toll, aber hinterher hieß es ja, das sei alles abgeschrieben aus blogs...

Nina George: Das Lavendelzimmer

Noch ein Buch aus Freiburg bzw. dem Urlaub. Es wurde wohl so ziemlich überall empfohlen, zumindest habe ich es in...

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Wenn Filme überwiegend in Cineplexen laufen ist Vorsicht geboten, dieses Vorurteil bestätigt der Film allemal. Ich wollte einen unspektakulären netten Abend...

Zwei wunderbare historische Romane, nicht nur für die Ferien, oder

warum soll man nicht auch am Wochenende oder an einem gemütlichen Abend mal woanders hinreisen in Gedanken? Ich habe Ulrike...

Beeindruckende türkische Literatur, oder

echt hardcore, diese Frau. Hakan Günday erzählt in ihrem Roman "Extrem" aus einer mir größtenteils unbekannten Welt. Dies ist die Geschichte...

Am Aschermittwoch…

… ist alles vorbei. Natürlich nur bis nächstes Jahr, am 27.2.2014 geht es munter weiter. Wie versprochen noch ein paar Photos. Und ein paar Gedanken zu Karneval. Ich hatte Janne am Samstagsnachmittag per Handy ein Photo aus der Kneipe geschickt… prompte Antwort: so ähnlich stelle ich mir die Vorhölle los. Nun ja, es ist in der Tat etwas ungewöhnlich, wenn nachmittags um fünf die Kneipe voll ist mit verkleideten Leuten, die praktisch ausnahmslos mit einem Kölschglas bewaffnet sind und aus vollem Hals singen.

Aber genau das ist das Tolle daran und weswegen ich jedes Jahr aufs Neue losziehe und drei Tage Auszeit nehme: Kölsche Lieder singen (ich bin textsicher!), tanzen bis die Beine schmerzen, Kölsch trinken, lachen und mit irgendwelchen Leuten ein freundliches Pläuschchen halten. Es ist einfach ein Riesenspaß.

Das einzige Haar in der Suppe sind die Leute, die der Kölner freundlich “Immis” nennt. Die Zugereisten, die Spaß haben offensichtlich mit etwas anderem verwechseln. Ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass eine Runde zusammen tanzen oder schunkeln keine Aufforderung zu weiteren Aktivitäten in dunklen Ecken darstellt? Naja, das hat der Karneval bisher überlebt und wird es auch weiterhin tun.

Und jetzt noch ein paar Impressionen. Mit meinem lieben Kumpel Ralph (er war auch nicht das größte Funkemariechen, das maß 1,95)

CIMG7697

So etwa eine halbe Stunde später tanzend auf dem Tisch

CIMG7708

Samstagnachmittag in der Dönerbude (Wahlspruch “Happy Döner – makes you schöner”) mit zwei Kumpels:

CIMG7743

Mit einer von den vier “Krakenfrauen” – das war ein tolles Kostüm

CIMG7752

Viva Colonia!

CIMG7756

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

5 comments to Am Aschermittwoch…

  • Steffani Freund

    Ich teile Jannes Annahme, dass so die Vorhoelle aussehen muss.

  • Julia

    Wenn das die Vorhölle ist, wil ich gleich in die Hölle :-) großartig, man spürt die bombige Stimmung richtig

  • Kitti

    Also, ich liebe die alemannische Fasnet sehr und verstehe Dich gut, Irit! Feiern heißt ja nicht, sich besinnungslos zu trinken, sondern mit Freunden Spass zu haben. Dazu kommen dann noch Traditionen und natürlich soll auch der Winter vertrieben werden! Die Hölle stelle ich mir ganz anders vor…

  • Irit

    mich erinnert das mit der Hölle immer an diesen Katholikenwitz…

    Eines Tages kommt der alte Schwerenöter in die Hölle. Er wird von Luzifer persönlich empfangen: “Schönen Tag der Herr. Bier, Wein, Sekt, Limo gefällig?” “Waaas? Das gibt’s hier?” “Ja, all das gibt es hier. Und tolle Weiber, und Tennisplätze, Bars …” “Waaas? So tolle Dinge? Und was noch?” “Discos, Sandstrände, Freizeitecken, Kinos, Puffs, Solarien ….” “Toll! Und was ist hinter der Betonwand da hinten?” “Nichts besonderes. Das geht Sie nichts an.” “Ich will es aber wissen.” “Also gut, hinter der Betonwand brennt ein gewaltiges Feuer.” “Ahaaaa! Also doch!” “Ach, das ist nur für die Katholiken, die wollen es so.”

  • sabine

    Was spricht gegen eine tolle Party und Feiern mit Freunden? Nix !!!!

    Viele Grüße! Sabine

Hinterlasse eine Antwort