Das gibt es demnächst:

  • L’Occitane Aromachologie: Relaxante
  • Ich glaube, ich brauche eine neue Brille
  • Was wurde eigentlich aus… dem AMUE von Clarins?

Tests Gesichtspflege (Serum, Creme,...)

Sisley Supremÿa Yeux La Nuit oder braucht man eine spezielle Augencreme für die Nacht?

Sisley Supremÿa Yeux La Nuit oder braucht man eine spezielle Augencreme für die Nacht?

Erstmal zu mir: ich bin 43, blond und hellhäutig und habe den größten Teil des Jahres recht empfindliche und trockene Haut. Dazu kommt, dass ich beruflich viel reisen muss und...

mesoestetics anti-stress face mask

mesoestetics anti-stress face mask

In den letzten Monaten habe ich nach langer Abstinenz so langsam aber sicher wieder meine Liebe zu Masken entdeckt. Das hängt mit Sicherheit auch damit zusammen, dass die Kinder größer...

Sisley SisleYouth

Sisley SisleYouth

Idiotische Creme-Namen und warum man sich die Cremes doch manchmal anschauen sollte…. Bei mir schlägt jede Emotion direkt auf die Haut – man sieht mir Glück, aber eben leider auch Stress...

Teoxane RHA Serum und Advanced Filler

Teoxane RHA Serum und Advanced Filler

Ich hatte EIGENTLICH eine ganze Zeit keine Lust, etwas neues zu testen. Dann hat mich der Konsumkaiser mit seinen Teoxane-Lobeshymnen so neugierig gemacht, dass ich dann doch wollte. Nun ja,...

Klotz Labs: Contourista, Umbrella und Lumista

Klotz Labs: Contourista, Umbrella und Lumista

Hyaluron satt oder 2 Seren und 1 Spray: Im Projektteam „Meine Haut soll schöner werden“ sind neue Mitarbeiter stets willkommen. Vor einiger Zeit stellten sich gleich 3 Bewerber aus dem Hause...

Gedanken

Zwei Wochen offline, das war ganz seltsam, oder

jedenfalls war es anders, als ich gedacht hatte. Ich war ja mit meiner Familie auf Bali, wir haben Rucksackurlaub gemacht...

01.09.2014

Und die nächste Weihnachtsmail im Posteingang...  Ist mir aber ganz egal, weil die Eistorte von Lissy die gewünschte Wirkung gezeigt hat....

27.08.2014

27.08.2014 22:02 Ich habe eine neue Mail. Liebe Redaktion, trotz strahlendem Sonnenschein hier in Düsseldorf weihnachtet es bei Cosmétique Active bereits und wir freuen...

Glücksprojekt: Meditation und Tanzen

Mal wieder ein Zwischenstand zum Glücksprojekt. Diesmal mit dem besonderen Aspekt des Wohlfühlens. Ich erwähnte schon, dass ich mich zum ersten...

Glücksprojekt: über das Glück nicht allein zu sein

Im Zuge des Glücksprojekts habe ich über vieles nachgedacht (und werde es mit Sicherheit weiterhin tun) und über eine Sache...

Feuilleton

Eheglück – hört sich toll an, oder?

Es geht aber gar nicht um Eheglück in diesem Roman von Tahar Ben Jolloun, sondern um genau das Gegenteil -...

Regine Schneider: Paul ist tot

Der Verlag hatte mich angeschrieben, ob mich das Buch interessiert - und ich fand das Thema gut. Witwen sind bei...

Fernsehtipp

Wie bekannt schaue ich eigentlich nie TV, aber da bekam ich eine Mail vom WDR und habe schon mal neugierig...

Helene Hegemann kann doch schreiben, oder

der erste Eindruck trog nicht. Axolotl roadkill war toll, aber hinterher hieß es ja, das sei alles abgeschrieben aus blogs...

Nina George: Das Lavendelzimmer

Noch ein Buch aus Freiburg bzw. dem Urlaub. Es wurde wohl so ziemlich überall empfohlen, zumindest habe ich es in...

Wochenendverwöhnerchen: Körperpeeling

Melvita Apicosma Body Scrub

Es gibt Produkte, an denen laufe ich standardmäßig vorbei, weil ich sie schlicht nicht benutze. Dazu gehört auch Körperpeeling, ich benutze seit Jahren den Kissmee-Handschuh ein- bis zweimal die Woche, da muss man nichts nachkaufen, sie hängen in der Dusche allzeit bereit und sie wirken. Dann bekam ich ein Päckchen von Melvita und drin war u.a. dieses Körperpeeling. Es stand dann herum und herum.

Dann habe ich mal wieder aufgeräumt (das Räumen meiner Produkte beschäftigt mich gerne mal alle zwei bis drei Wochen…), hatte es in der Hand, stellte es in die Dusche und habe es dann am Wochenende ausprobiert. Wir reden hier von dem Melvita Körperpeeling aus der Apicosma-Serie, der Topf mit 150 g kostet 22 Euro.

Das Peeling ist schön cremig und hat ganz kleine Peelingkörnchen. Die Inhaltsstoffe lesen sich auch gut:  Bienenwachs und Karitébutter (pflegend), gemahlener Arganpuder (Hautglättung)und der Melvita-eigene 3-Honig-Wirkstoffkomplex mit Akazien-, Orangen- und Thymianhonig.

Soweit die Papierform.

Ich habe dann festgestellt, dass ich ganz vergessen hatte, was für ein schönes Erlebnis es ist, sich von Kopf bis Fuß mit einer duftenden Creme abzurubbeln. Auch die Hände sind anschließend ganz weich und ergänzt um einen Hauch des wunderbaren Melvita L’Or Bio Körperöls nach dem Abtrocknen ist das Resultat samtweiche Haut. Das Resultat unterschiedet sich nicht von dem mit dem Peelinghandschuh, aber das ist so vernünftig und langweilig. Das hier macht Spaß und hat den Luxus- und Verwöhnfaktor.

Ich denke, ich werde mir in Zukunft ab und an mal wieder einen Topf Körperpeeling leisten und mich verwöhnen. Einfach so.

(Quelle Bildmaterial: Melvita, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

4 comments to Wochenendverwöhnerchen: Körperpeeling

  • Hört sich gut an. Ich benutzte gerne Körperpeeling, danach ist die Haut wunderbar zart.
    Peeling für das Gesicht wende ich auch mindestens einmal in der Woche an.

  • Isi

    melvita ist insgesamt eine tolle firma. sehr öko. die öle sind herrlich. ich hatte das weizenkeimöl. und fürs kindelein hab ich mal so eine riesenflasche familienduschgel gekauft. das war auch wunderbar fürs zarte mädchen. achja, und auch eine peelingseife (oder waschstück) die finde ich auch sehr gut. gerade unter der dusche. da hat man dann die mischung aus handschuh und peelingcreme. gibts ja auch von lush.

  • Irit

    die Öle habe ich mir auch schon angeschaut, finde ich sehr interessant. Das ist ja aktuell DER Trend in Sachen Pflege und die Haar- und Körperöle sind schon bei mir angekommen… aktuell teste ich eins von Clarins und ich bin noch nicht sicher, ob ich das im Gesicht mag oder nicht

  • Amysweet

    Mir geht es ebenso wie dir, Irit. Auch ich lasse für gewöhnlich Körperpeelings im Regal links liegen, denn ich peele mit dem Kismee-Handschuh. Der ist praktisch, hält ewig, peelt 1A. Daher kenne ich das Körperpeeling von Melvita und auch andere nicht.

    Allerdings muss ich zugeben, dass der Kismee schon ein wenig langweilig ist. Nun habe ich deinen Beitrag über das Melvita Peeling gelesen und mich sofort an mein Caudalie Körperpeeling erinnert, das diesem Caudalie Weihnachtsgeschenkset beilag.
    Ich hab es gestern mal ausprobiert. Himmlisch! Habe mich verwöhnt gefühlt und hinterher gleich das passende Körperöl aufgesprüht.
    Danke für diese Anregung.

Hinterlasse eine Antwort