Demnächst…

  • Biotulin
  • Noch ein Tipp für superglänzende Haare
  • Weniger ist Mehr – Rodial & Eyeko für Augen und Teint 1. Teil

Produkte

No thumbnail available

Mal wieder update: mein aktuelles Pflegeprogramm, oder

vielleicht interessiert es einige von euch, die wie ich eine Mischhaut haben, Tendenz fettig, wobei meine Haut insgesamt zwar trockener geworden ist, aber leider immer noch keine reichhaltige Pflege verträgt,...
Kiehl's Vetiver & Black Tea

Kiehl's Vetiver & Black Tea

Zu meinen absoluten Lieblingsdüften zählt Vanilla & Cedarwood aus der Aromatics Blends-Serie. Ich habe schon zweimal nachgekauft (natürlich die 100ml-Variante) und ich bete, dass dieser Duft niemals vom Markt genommen...
Mal wieder Duschgels? Neues von Korres und L'Occitane

Mal wieder Duschgels? Neues von Korres und L'Occitane

Allmählich wird es in meinem Bad etwas unübersichtlich. Seit einiger Zeit habe ich einen Haar- und Körperpflegefimmel entwickelt. Hatte ich früher nur EIN Shampoo, sind es heute locker 6 oder...
Melvita Gesichtsöl Argan+

Melvita Gesichtsöl Argan+

Die zweite Winterhälfte fordert Leute mit trockener Haut extrem. Auch ich habe dieses Jahr seit Januar wieder den reinen Zickenterror erlebt. Heizungsluft + Sonne und Schnee beim Skifahren = Juckreiz,...
Pinatura Körperpflege: Duschgel und Körperöl

Pinatura Körperpflege: Duschgel und Körperöl

Erinnert ihr euch noch an Pinatura, den wunderschönen Laden in Hamburg mit den wunderbar duftenden Produkten? Ich habe hier darüber geschrieben und schon damals angekündigt, dass da noch mehr kommt....

Der Zwerg reinigt den Kittel, oder

es ist klar, dass ich an diesem Buch nicht vorbeigehen konnte, nicht wahr? Alleine der wunderbar absurde Titel, die Knallfarbe und dann noch die Umschlaggestaltung, unwiderstehlich!

Aber das sind ja nur die äußerlichen Eigenschaften dieser Erzählung. Die Sprache ist kraftvoll und direkt, ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Die 1970 geborene Autorin, die als Dramaturgin in Berlin lebt, würde ich sehr gerne auch persönlich kennen lernen, denn wer so ein Buch schreibt, muss ein vielschichtiger, humorvoller und lebenserfahrener Mensch sein.

Zum Plot: Normalerweise mag ich keine Rückblenden, und schon gar nicht mag ich Rückblenden in der Rückblende der Rückblende. Normalerweise schätze ich es auch nicht, wenn von dem, was erzählt wurde, nachher die Grundtatsachen ganz anders waren. Aber diesmal ist alles anders: Die Geschichte vierer äußerst unterschiedlicher Freundinnen, erzählt aus der Perspektive der einen von ihnen, die schon berentet und insgesamt gediegen unglücklich (Kettenraucherin, depressiv, schlafgestört, Hobby: Gewaltphantasien) ist einfach unglaublich elegant und fesselnd erzählt. Mit einen Superknall, nein, das reicht dieser Autorin nicht, mit drei Superböllern zum Schluss. Erzählen kann ich euch den plot natürlich nicht, nicht einmal andeuten, das würde euch enttäuschen, nur soviel: Die Autorin beweist neben einer tief ins Detail gehenden Sachkunde bezüglich den in Altenheimen herrschenden Verhältnissen vor allem eine überbordende, ja liebevoll ins Absurde übertriebene Phantasie.

Ich kann dieses Buch nur nachdrücklich empfehlen, und zwar jeder Frau, die sich nicht nur unterhalten, sondern auch anstoßen lassen will dazu, einmal genauer nachzudenken, wie das alles weitergehen soll.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Kommentare zu Der Zwerg reinigt den Kittel, oder

Kommentare erwünscht!