Demnächst…

  • Ultra Face Augenserum
  • FabForties Top 10
  • Und noch mehr FabForties Top 10

Produkte

Pünktlich zu Weihnachten: Bodylotion+ von Beyer und Söhne, oder

Pünktlich zu Weihnachten: Bodylotion+ von Beyer und Söhne, oder

was will frau mehr als auch am Körper perfekt gepflegte Haut? Ich habe diese wunderbare Bodylotion getestet: Ohne Schnickschnack, in einem clean designten Pumpspender kommen 2o0 ml einer sahnigen Lotion daher....
Gegengift

Gegengift

Das ist doch mal ein Name für eine Pflegeserie, oder? Um genau zu sein geht es um eine Detox-Linie und die fünf Produkte werden äußerlich und innerlich angewendet. Das Set...
Ein Gruß an die Erde - tolle Aktion von Caudalie

Ein Gruß an die Erde - tolle Aktion von Caudalie

Ich bin kein Freund der diversen Werbeaktionen, die die Kosmetikfirmen sich mit schöner Regelmäßigkeit einfallen lassen. Aber die hier finde ich ausgesprochen schön! Caudalie hat sich sozusagen die Verbindung des...
Noch mehr Wellmaxx Cellular Lift

Noch mehr Wellmaxx Cellular Lift

Schnell frisch aussehen in der Weihnachtszeit oder nach langen Nächten? Bitte sehr: cellular lift age defense eye contour cream + lifting face mask. Glaubt man Paula Begoun, dann braucht es...
Wellmaxx, äh, Wellness

Wellmaxx, äh, Wellness

Mittlerweile schon vor längerer Zeit bekam ich eine nette Mail von Wellmaxx und nach kurzer Durchsicht der Inhaltsstoffe war nicht nur ich am Test interessiert, sondern auch April, Nice und...

Der Zwerg reinigt den Kittel, oder

es ist klar, dass ich an diesem Buch nicht vorbeigehen konnte, nicht wahr? Alleine der wunderbar absurde Titel, die Knallfarbe und dann noch die Umschlaggestaltung, unwiderstehlich!

Aber das sind ja nur die äußerlichen Eigenschaften dieser Erzählung. Die Sprache ist kraftvoll und direkt, ich habe das Buch sehr gerne gelesen. Die 1970 geborene Autorin, die als Dramaturgin in Berlin lebt, würde ich sehr gerne auch persönlich kennen lernen, denn wer so ein Buch schreibt, muss ein vielschichtiger, humorvoller und lebenserfahrener Mensch sein.

Zum Plot: Normalerweise mag ich keine Rückblenden, und schon gar nicht mag ich Rückblenden in der Rückblende der Rückblende. Normalerweise schätze ich es auch nicht, wenn von dem, was erzählt wurde, nachher die Grundtatsachen ganz anders waren. Aber diesmal ist alles anders: Die Geschichte vierer äußerst unterschiedlicher Freundinnen, erzählt aus der Perspektive der einen von ihnen, die schon berentet und insgesamt gediegen unglücklich (Kettenraucherin, depressiv, schlafgestört, Hobby: Gewaltphantasien) ist einfach unglaublich elegant und fesselnd erzählt. Mit einen Superknall, nein, das reicht dieser Autorin nicht, mit drei Superböllern zum Schluss. Erzählen kann ich euch den plot natürlich nicht, nicht einmal andeuten, das würde euch enttäuschen, nur soviel: Die Autorin beweist neben einer tief ins Detail gehenden Sachkunde bezüglich den in Altenheimen herrschenden Verhältnissen vor allem eine überbordende, ja liebevoll ins Absurde übertriebene Phantasie.

Ich kann dieses Buch nur nachdrücklich empfehlen, und zwar jeder Frau, die sich nicht nur unterhalten, sondern auch anstoßen lassen will dazu, einmal genauer nachzudenken, wie das alles weitergehen soll.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 Kommentare zu Der Zwerg reinigt den Kittel, oder

Kommentare erwünscht!