Das gibt es demnächst:

  • L’Occitane Huile de Jeunesse Divine
  • Giorgio Armani Maestro Fusion Blush
  • Korres Volcanic Minerals Eyeliner und Twist Eyeshadow

Tests Gesichtspflege (Serum, Creme,...)

Kiehl's Hydro-Plumping Re-Texturising Serum

Kiehl's Hydro-Plumping Re-Texturising Serum

Eigentlich dürfte ich dieses Serum nicht mögen. Guter Zeitpunkt um die Vorstellung zu beenden, oder? Eigentlich komme ich mit sehr wenigen Ausnahmen nicht mit Kiehl’s Gesichtspflege zurecht (irgendwann werde ich mal...
M.Asam Resveratrol Premium Ampullenkur

M.Asam Resveratrol Premium Ampullenkur

Gestern habe ich über die Fortschritte bei meinen Rötungen berichtet. Ich musste dann doch zur Kenntnis nehmen, dass die Haut an Hals und Dekolleté nicht mehr so richtig taufrisch aussah....
Eucerin UltraSENSITIVE und AntiRÖTUNGEN

Eucerin UltraSENSITIVE und AntiRÖTUNGEN

Neues von Eucerin für sehr empfindliche Haut: eine Reinigung und vier Cremes. Und ich kann es gleich schon vorab verraten - sehr gelungen, die neue Produktlinie. Die Produkte sind seit Anfang...
Sisley Supremÿa Yeux La Nuit oder braucht man eine spezielle Augencreme für die Nacht?

Sisley Supremÿa Yeux La Nuit oder braucht man eine spezielle Augencreme für die Nacht?

Erstmal zu mir: ich bin 43, blond und hellhäutig und habe den größten Teil des Jahres recht empfindliche und trockene Haut. Dazu kommt, dass ich beruflich viel reisen muss und...
mesoestetics anti-stress face mask

mesoestetics anti-stress face mask

In den letzten Monaten habe ich nach langer Abstinenz so langsam aber sicher wieder meine Liebe zu Masken entdeckt. Das hängt mit Sicherheit auch damit zusammen, dass die Kinder größer...

Gedanken

Capes – ein wunderbarer Trend. Und eine wunderbare Designerin, oder

wie würdet ihr das Capemädchen sonst nennen? Josephine Gaede, gerade mal 27 Jahre jung, designt, produziert und verkauft wunderbar leichte...

09.09.2014

Falls jemand den Newsletter nicht bekommt: derzeit gibt es bei Paula's Choice die Bodylotions mit AHA und BHA mit 20%...

Was ist eigentlich Glück? Oder mal anders herum,

wie führe ich ein glückliches Leben? Texterella bloggt dazu, dass nie nie nie genug Zeit ist. Irit beschäftigt sich mit...

04.09.2014

Nur mal ein kurzes Lebenszeichen von mir... Bin derzeit ziemlich im Stress mit dem Aufsetzen eines neuen Projekts - sehr spannendes...

Ich glaube, ich brauche eine neue Brille

Ihr erinnert Euch doch bestimmt an die blauen Brillen, die ich so toll fand (Link)? Finde ich nach wie vor...

Feuilleton

heute bleibt das Kino kalt...

stattdessen habe ich mir die Götz-Rausch-Band im Café Tasso in Berlin-Friedrichshain angeschaut und angehört. Da diese Band schon im Oktober, dann im...

Der Circle, Spiegelbestseller und überall zu sehen, oder

manchmal bin ich auch bei Büchern ein Lemming. Besonders wenn ich dann zufällig die englischsprachige Originalausgabe in die Hände bekomme,...

Klüpfel und Kobr: Milchgeld (Kluftinger erster Fall)

Noch ein letzter Urlaubseinkauf, mit dem ich mich ein wenig schwer getan habe. Das mag daran liegen, dass in Freiburg...

Noch mehr Lesestoff - diesmal Online

Ab und an (=wenn ich abends erschöpft vom Tag auf dem Sofa noch ein halbes Stündchen herumhänge oder Samstagmorgens mit...

Diana Gabaldons Highlander-Endlos-Serie, oder

verschollen war ich einige Zeit im achtzehnten Jahrhundert. Diana Gabaldon hat die wunderbare hoffentlich niemals endende Serie verfasst, hier findet...

Eine wunderbare Neuentdeckung: Herr Merse bricht auf, oder

nicht auszudenken, wenn mir dieses Buch entgangen wäre! Zum Glück kennt der Vater meines Sohnes die Autorin persönlich, ich meine, er ist eng mit ihr befreundet, ich kenne sie nur flüchtig vom Kinderbringen und Kinderabholen, und hat mir rechtzeitig Bescheid gesagt, weil er weiß, wie gerne ich lese.

Die Autorin ist Literaturwissenschaftlerin und Psychologin und begeistert von Musik, und diese drei Eigenschaften (und vermutlich noch viele mehr, die ich aber nicht kenne) vereinen sich in diesem Buch auf das Wunderbarste zu einer inspirierten, humorvollen Erzählung über die Reise des Protagonisten nach Sylt und vor allem zu sich selbst. Ein Hornist (schwieriges Instrument!) ist kleiner Bruder einer dominanten Schwester. Er sucht sich eine Frau, die ähnlich rustikal wie seine Schwester mit ihm umgeht und fällt nach dem (voraussehbaren) Scheitern dieser Ehe in eine tiefe Depression, die ihn in die Klinik und die Behandlung mit Psychopharmaka treibt. Dies alles wird aber keineswegs tief betroffen vermittelt, nein, Herr Merse bricht ja auf. Und zwar mit Horn in die Ferien an der Nordsee, wobei er bereits im Zug eine ganz andere Frau kennen lernt, eine eher “ungefähre”, in die er sich unglaublich verliebt. Und zu einer Reise in sein Innenleben, die das Schönste ist, was ich seit langem gelesen habe.

In der Begegnung mit dieser Frau und unter Aufnahme einer nahen (naturgemäß imaginären) Beziehung zu Johannes Brahms, der ihm Gesellschaft und Gesprächspartner ist, sowie  mit dem Musilschen Mann ohne Eigenschaften als Orakel (indem er jeweils eine zufällig ausgewählte Seite liest) ergründet Herr Merse sein Leben, und zwar wie er alles tut, in seinem Tempo und mit Beharrlichkeit. Mehr wird nicht verraten, ich hoffe, ich habe euch neugierig genug gemacht.

Es ist ein beeindruckendes, fabelhaftes, unglaublich witziges und  schön geschriebenes Buch, ich war traurig wie ein Kind und wie schon lange nicht mehr, als es zuende war. Ich hoffe, dass Karin Nohr, die so spät angefangen hat zu schreiben, uns noch mehr Bücher wie dieses liebevolle Kunstwerk schenkt. Wie ich gehört habe (alles Klatsch und Tratsch) soll das zweite Buch schon fertig sein, das dritte in Planung. Bis dahin: Bitte kaufen, bitte in ein ruhiges Wochenende mitnehmen und bitte in Ruhe lesen!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

2 comments to Eine wunderbare Neuentdeckung: Herr Merse bricht auf, oder

Hinterlasse eine Antwort