Das gibt es demnächst:

  • Was wurde eigentlich aus den Kissmee-Handschuhen?
  • Regine Schneider: Paul ist tot
  • Clinique mit vielen Neuheiten: Foundation, Lippenstift und zweimal Chubby Stick

Tests Gesichtspflege (Serum, Creme,...)

Sisley Supremÿa Yeux La Nuit oder braucht man eine spezielle Augencreme für die Nacht?

Sisley Supremÿa Yeux La Nuit oder braucht man eine spezielle Augencreme für die Nacht?

Erstmal zu mir: ich bin 43, blond und hellhäutig und habe den größten Teil des Jahres recht empfindliche und trockene Haut. Dazu kommt, dass ich beruflich viel reisen muss und...

mesoestetics anti-stress face mask

mesoestetics anti-stress face mask

In den letzten Monaten habe ich nach langer Abstinenz so langsam aber sicher wieder meine Liebe zu Masken entdeckt. Das hängt mit Sicherheit auch damit zusammen, dass die Kinder größer...

Sisley SisleYouth

Sisley SisleYouth

Idiotische Creme-Namen und warum man sich die Cremes doch manchmal anschauen sollte…. Bei mir schlägt jede Emotion direkt auf die Haut – man sieht mir Glück, aber eben leider auch Stress...

Teoxane RHA Serum und Advanced Filler

Teoxane RHA Serum und Advanced Filler

Ich hatte EIGENTLICH eine ganze Zeit keine Lust, etwas neues zu testen. Dann hat mich der Konsumkaiser mit seinen Teoxane-Lobeshymnen so neugierig gemacht, dass ich dann doch wollte. Nun ja,...

Klotz Labs: Contourista, Umbrella und Lumista

Klotz Labs: Contourista, Umbrella und Lumista

Hyaluron satt oder 2 Seren und 1 Spray: Im Projektteam „Meine Haut soll schöner werden“ sind neue Mitarbeiter stets willkommen. Vor einiger Zeit stellten sich gleich 3 Bewerber aus dem Hause...

Gedanken

27.08.2014

27.08.2014 22:02 Ich habe eine neue Mail. Liebe Redaktion, trotz strahlendem Sonnenschein hier in Düsseldorf weihnachtet es bei Cosmétique Active bereits und wir freuen...

Glücksprojekt: Meditation und Tanzen

Mal wieder ein Zwischenstand zum Glücksprojekt. Diesmal mit dem besonderen Aspekt des Wohlfühlens. Ich erwähnte schon, dass ich mich zum ersten...

Glücksprojekt: über das Glück nicht allein zu sein

Im Zuge des Glücksprojekts habe ich über vieles nachgedacht (und werde es mit Sicherheit weiterhin tun) und über eine Sache...

Glücksprojekt: Zwischenstand 04.08.14

Sommer ist eine tolle Zeit. Ich mag gutes Wetter, auf dem Balkon sitzen, in Urlaub fahren, etwas braune Haut haben,...

18.07.2014

Was ich noch mitteilen wollte... Erwähnte ich schon, dass ich Ebay nicht so schlecht finde? Ich habe diese Woche nach intensiver...

Feuilleton

Helene Hegemann kann doch schreiben, oder

der erste Eindruck trog nicht. Axolotl roadkill war toll, aber hinterher hieß es ja, das sei alles abgeschrieben aus blogs...

Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück

Wenn Filme überwiegend in Cineplexen laufen ist Vorsicht geboten, dieses Vorurteil bestätigt der Film allemal. Ich wollte einen unspektakulären netten Abend...

Nina George: Das Lavendelzimmer

Noch ein Buch aus Freiburg bzw. dem Urlaub. Es wurde wohl so ziemlich überall empfohlen, zumindest habe ich es in...

Zwei wunderbare historische Romane, nicht nur für die Ferien, oder

warum soll man nicht auch am Wochenende oder an einem gemütlichen Abend mal woanders hinreisen in Gedanken? Ich habe Ulrike...

Beeindruckende türkische Literatur, oder

echt hardcore, diese Frau. Hakan Günday erzählt in ihrem Roman "Extrem" aus einer mir größtenteils unbekannten Welt. Dies ist die Geschichte...

Luxus für Frühjahr – Teil 1

Ich hatte vor einiger Zeit das erste Produkt von David Mallett vorgestellt, das wunderbare Haarserum #27 (Link). Es steht immer noch in meinem Bad, ich benutze es gern und oft und wie seinerzeit angekündigt, ist es sehr sparsam im Verbrauch, was den Preis relativiert. Nun gibt es noch mehr Haarpflege von David Mallett: Shampoo, Haarmaske und Conditioner.

Die Pflegeserie wurde entwickelt für normales und trockenes Haar, unter diese Kategorie fallen bei Mallett auch durch Föhnen, Färben oder sonstige Behandlungen strapaziertes Haar. Das trifft auf meine Haare durchaus zu – ich föhne jeden Tag und färbe jeden Monat und wenn ich mir die Haare meiner Töchter anschaue, gibt es schon einen gewissen Unterschied zu naturbelassenem Haar.

Zurück zu Mallett, man kann es schon der Überschrift entnehmen: diese Haarpflege ist Luxus, das Shampoo kostet 35 Euro (250 ml), der Conditioner 38 Euro (250 ml) und die Haarmaske 55 Euro (180 ml). Das sind nicht unbedingt die Produkte, die man sich beständig gönnt. Ich übrigens auch nicht, aber manchmal ein wenig Luxus… ein gutes Parfum ist erheblich teurer, hier hat man jeden Tag Spaß in der Dusche und die Haare sehen auch noch gut aus – um das Testergebnis schon mal kurz vorweg zu nehmen.

Ich habe Shampoo und Conditioner getestet. Das Shampoo enthält wie das erwähnte Haarserum #27 Macadamiaöl, aber keine aggressiven Substanzen, es schäumt auch nur sehr wenig. Das sollte aber nicht täuschen, man benötigt nur eine kleine Menge, bei meiner Haarlänge zwischen Kinn und Schulter reicht ein Klecks in Größe einer 2-Euro-Münze. Ok, ich gebe zu, das lindert den Schmerz über den Preis nur geringfügig.

Ich habe zunächst mal nur das Shampoo ohne weitere Pflege benutzt, das funktioniert bei meinen gefärbten Haaren nicht sehr gut. Mit Conditionern bin ich eher vorsichtig, da die meisten meine feinen Haare in etwas merkwürdig Fettiges und Schweres auf dem Kopf verwandeln. Also habe ich zunächst mal nur sehr wenig verwendet, dafür gut verteilt und etwas länger einwirken lassen (ich wasche immer zuerst meine Haare, dann ggf. Conditioner oder Packung, dann kommt der ganze Rest wie Rasieren, Duschgel, Peeling etc). Funktioniert wunderbar, man braucht tatsächlich nur einen Pumphub (maximal Haselnussgröße) und die Haare lassen sich gut aufkämmen und glänzen auch sehr schön.

Ehrlicherweise muss ich aber sagen, dass ich die Kombi aus Shampoo und dem Haarserum #27 noch besser finde, das funktioniert bei meinen Haaren einfach gut.

Insgesamt: wer noch eine Belohnung für sich selbst sucht, ein ausgefallenes Geburtstagsgeschenk für sich selbst, sich selbst einfach etwas Gutes tun möchte  oder sonstige Ausreden hat… David Mallett ist eine Sünde wert.

Die Sünde kann man übrigens bei Niche-Beauty erstehen (Link).

(Quelle Bildmaterial: David Mallett, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...

Hinterlasse eine Antwort